Reisen - www.hifilounge.eu

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reisen

Fotografie

Reisen und Bücher sind neben dem Heimkino meine Leidenschaften.

Als Kamera verwende ich eine Canon EOS 650D SLR, das Objektiv ist ein Sigma 17-50 mm F2,8 EX DC OS HSM




Seoul, Südkorea (2017)

Der Großraum Seoul bietet Historie, moderne Hochhäuser und ca 20 Millionen Einwohner. Beeindruckend sind die Rekordleistungen im (Hoch-)Schulsystem, die Großkonzerne (Chaebols) sind in fast allen technischen Sparten Weltspitze. Allerdings ist die soziale Spaltung sichtbar - und wenn während des Aufenthalts der Luftraum wegen der politisch angespannten Lage mit dem nördlichen Nachbarn gesperrt wird, bekommt der Alltag schnell etwas surreales.


Paris, Frankreich (2017)

Mein erster Besuch in Paris. Die Vororte sind beängstigend, sobald man eine Hauptstraße verlässt sinkt das Sicherheitsempfinden drastisch - die nicht heruntergekommenen Teile der Innenstand sind dafür um so beeindruckender. Der Besuch im Louvre ist ein Muß! Die Begeisterung der Franzosen was die eigene Küche betrifft ist für mich nicht nachvollziehbar. Die USA und Portugal spielen kulinarisch in einer anderen Liga.


Prag, Tschechien (2017)

Mein drittes mal in Prag ist ein Ehemaligentreff mit Studienkollegen. Die historische beeindruck immer wieder - ebenso wie Braukunst und Küche. Einer meiner Lieblingsstädte in Europa.


Bangkok & Umland, Thailand (2017)

Nach dem sauberen und sehr westlichem Japan wollte ich auch mal eine "typisch" asiatische Stadt sehen. Zu meiner Überraschung war auch Bangkok extrem sauber - die Mischung aus Dauerregen und Themperaturen von fast 40 Grad verleiht der Stadt jedoch einen gewöhnungsbedürftigen modrig-fauligen Geruch. Die Bahnen sind neuer, preiswerter und sauberer als alles was ich aus Deutschland kenne. Die Küche überrascht - fast alles wird kalt gegessen.

Ein must-see ist Ayutthaya, die alte Hauptstad nördlich von Thailand. Die Gebäude sind teilweise fast 10 Jahrtausende alt - und in einem sehr guten Zustand. Im Rijksmuseum in Amsterdam sollen einige zeitgenössische Gemälde hängen als die Stadt noch bewohnt wurde. Bei meinem nächsten Besuch in Amsterdam werde ich mir diese Bilder ansehen!


Boston, USA (2016)

Einwöchige Dienstreise für einem gemeinsamen Kooperationsprojekt zum Thema Echtzeitsimulation von großen Microgrids. Vom Inhaber der Firma bekomme ich eine Rundführung inm seiner alten Hochschule - dem weltbekannten MIT. Etwas später kommt auch Harvard dazu. Wie kann es sein. dass alleine diese Stadt mehr renomierte Universitäten hat als ganz Deutschland? Bei einer Stadtrundfahrt bekomme ich dutzende Milliardenkonzerne gezeigt welche erst in den 10 Jahren gegründet wurden. Mir wird schmerzhaft bewusst, dass die deutschen Großkonzerne wie Siemens, VW, Daimler oder Bosch alle vor mehr als einem Jahrhundert gegründet wurden. In den letzten Jahrzehnten ist Deutschland technologisch bei Universtiäten und Firmengründungen deutlich ins Hintertreffen geraten.

Kehrseite der Medallie: Die Mieten sind unbezahlbar. Die studierten Ingenieure mit denen ich rede können sich kaum die Mieten leisten. WGs in Einzimmerwohnungen für deutlich über 1500 Euro monatlicher Miete sind normal. Durch die schlechte Isolierungen kommen in den Wintern nochmal einige hundert Dollar im Monat an Heizkosten on top.


Las Vegas, USA (2016)

Mafiagrößen wie Lansky und Luciano bauten die Stadt als Glücksspielmetropole auf, die Explosionspilze von Atomversuchen gehörten zu den Sehenswürdigkeiten im Kalten Krieg. Bei etwas über 630.000 Einwohner gibt es ca 150.000 Betten für Touristen, 100.000 Obdachlose und 20.000 Gangmitglieder. Die Spuren des letzten Imobiliencrash, die künstlichen Seeen in der Innenstadt trotz Wasserknappheit dieser Wüstenstadt... Keine Stadt verkörpert den Kapitalismus wie Las Vegas!


Los Angeles, USA (2016)

Die legänderen Gangs der Bloods & Crips, Hollywood, das Viertel Compton als Herzland des amerikanischen Hip-Hops, die Rassenunruhen 1992... und eine super Aussicht vom Observatiorium!


San Francisko, USA (2016)

Bekannt für High-Tech Firmen wie Apple, Microsoft und Google und eine irrsinnige Immobilienblase. Während wir auf unserem Fußmarsch durch die Stadt die Logos des Hilten und eines Rolex-Geschäfts sehen, lässt und der allgegenwärtige Gestank von Exkrementen würgen. Die allgegenwertigen Obdachlosen haben offensichtlich keinen ausreichenden Zugang zu sanitären Einrichtungen. Später überrasche ich mich, wie ich genussvoll in einem Juppie-Burgerladen einen sündhaft teures Essen genieße. Die vor dem Store sichtbaren Obdachlosen lernt man schnell zu ignorieren - der Geruch aus der Küche konkuriert mit dem Gestank von der Straße. Ich gewöhne mich anscheinend schnell an die extremen sozialen Gegensätze der Stadt. Ein heruntergekommener geistig verwirrter Mann versucht mitten auf der Straße einen Nagel aus dem Asphalt zu ziehen, zwei Blocks weiter schreien einige ähnliche Gestalten mit offensichtlichen Drogenproblemen herum. Rundherum dominieren modernen Glasbauten die technologische Welthaupstadt. Einen solchen sozialen Kontrast habe ich noch nie gesehen.


Kalifornische Nationalparks, USA (2016)

Death Valley als heißester Ort der Welt, die Mammutbäume im Yosemite und Sequia und Nationalpark, die Wüste Nevadas im Joshua-Tree Nationalpark und die beeindruckenden Küstenlandschaften machen die Südwestküste der USA zu einer der abwechslungsreichsten und schönsten Region der Welt. Die USA ist ein wunderschönes Land!


Nikko, Japan (2016)

Wunderschöne Kleinstadt im Norden von Tokyo. Teile der Tempenanlage sind mit Recht Weltkulturebene. Die Farbe der Bäume und das Gebirgspanorame im Hintergrund sind grandios. Wer nach Japan fährt sollte Nikko auf jeden Fall besuchen!


Kyoto, Japan (2016)

Nach dem Besuch in Tokyo schon fast eine Kleinstadt - historisch und kulturell jedoch sehr interessant. Die Farben der Bäume sind wunderschön. Die Bauweise der Wohnhäuser erinnert stark an Tokyo.


Tokyo, Japan (2016)

Zuerst beeindruckt die pure Größe der Metropole und ann die Höflichkeit der Menschen. Dann kommen die verblüfften Fragen: Wie kann eine so gigantische Stadt so sauber sein? Wie können die Bahnen so pünktlich sein? Warum werden 10 Personen benötigt um Geld zu tauschen? Warum kann hier keiner Englisch? Warum gibt es in Europa keine so riesigen Geschäfte für Kopfhörer?


New York, USA (2015)

Mein erster Besuch in der USA war in New York. Die Architektur der Hochhäuser in Manhatten ist überwältigend - und die Museen sind Weltklasse. Wer die Stadt besucht: Auf jedenfall einen Hubschrauberflug machen, buchbar südlich in Manhatten. Die Flüge sind teuer aber das Geld wert! Auch ein Besuch der Aussenviertel lohnt sich.


Krakau, Polen(2015)

Diese Reise ist durch einen Besuch bei einem Standort meiner Firma begründet. Schön die Kollegen nach all den Telefonkonferenzen endlich persönlich kennen zu lernen - und zusammen abends ein Bier zu trinken.


Lissabon, Portugal

Portugal stand eigentlich nicht auf meiner Liste, ein ehemaliger Studienkollege schlug einen Urlaub in dieser Stadt vor. Eine wunderschöne Innenstadt, tolle Küche - und ein landschaftlich tolles Umland. 


Rom, Italien

Was hat mich mehr beeindruckt - die historischen Gebäude oder die allgegenwärtige Korruption? Die ewige Stadt ist einzigartig und die ehemalige Haupstadt Deutschlands - damals das heilige römische Reich deutscher Nationen. Jede Nebenstraße birgt Sehenswürdigkeiten auf die jede andere Stadt stolz wäre. Eigentlich war das Phanteon der Grund warum ich diese Stadt besuchen wollte - aber am meisten beeindruckt hat mich dann doch der Petersdom. Und der Gang durch das Forum Romanum, der Wiege der abendländischen Zivilisation. 


Budapest, Ungarn

Ein Besuch mit einigen ehemaligen Studienkollegen. Tolle Innenstadt, Thermalbäder... erinnert ein wenig an Prag. 


Bilder London, UK

Die Hauptstadt des ehemaligen Imperiums. Die kulturelle Vielfalt der alten Kolonien gemischt mit einer einzigartigen Architektur - definiv etwas besonderes. An die Küche konnte ich mich jedoch nicht gewöhnen.


Bilder Kopenhagen, Dänemark

Die historische Handelsmetropole mit allgegemwertigen Wasserflächen ist gleichsam ein Portal in das nördliche Skandinavien.


Bilder Stockholm, Schweden

Eine Mischung aus Bullerbü-Idylle, Scheren und geleugnete NoGo-Areas. Eine Stadt im Wandel - und immer noch eine der schönsten Städte der Welt.


Sankt Petersburg, Russland

Das ehemalige Leningrad: Eine XXL-Variante von Venedig gemischt mit Ostblock-Plattenbauten. 


Amsterdam, Niederlande

Die Grachten und die Geist der Renaissance machen diese Stadt einzigartig. Nach jedem Besuch wusste ich, ich werde wiederkommen.


Tallinn, Estland

Eine mittelalterliche Altstadt umgeben von Plattenbauten so weit das Auge reicht. 

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü